TEAM

Die Workshops werden von Stephan Elkins und Andrea Tönjes im Team durchgeführt. Beide verfügen über umfangreiche Erfahrungen in der Vermittlung englischer Schreibkompetenz an nicht-muttersprachliche Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen.

Stephan Elkins ist Muttersprachler in Englisch und Deutsch und ausgebildeter Sozialwissenschaftler mit langjähriger Erfahrung in universitärer Forschung und Lehre. Er ist auf die Übersetzung und sprachliche Überarbeitung sozialwissenschaftlicher Texte (Deutsch/Englisch, Englisch/Deutsch) spezialisiert und unterstützt seine Kunden und Kundinnen bei ihren internationalen Publikationsaktivitäten. Zu seinem Kundenkreis gehören zahlreiche Sozialwissenschaftler und Sozialwissenschaftlerinnen von Universitäten und Forschungseinrichtungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

 

Andrea Tönjes ist ausgebildete Sozial- und Sprachwissenschaftlerin und Sprachtrainerin mit langjähriger Erfahrung in universitärer Lehre. Sie ist auf die Vermittlung wissenschafts-/fachsprachlicher Kenntnisse in den Kontrastsprachen Deutsch und Englisch spezialisiert. Neben English Academic Writing unterrichtet sie auch englischsprachige Studierende in Wissenschaftsdeutsch und übersetzt in Kooperation mit Stephan Elkins sozialwissenschaftliche Texte (Englisch/Deutsch, Deutsch/Englisch).

VORGEHENSWEISE

Alle Module setzen auf die aktive Einbindung der Teilnehmenden. Der Input durch die Trainer ist eng mit der praktischen Anwendung an Beispielen und mit Schreibübungen verzahnt. Damit wird die Übernahme der behandelten Themen in die eigene Schreibpraxis unterstützt und der nachhaltige Lernerfolg gefördert.

TEILNEHMERZAHL

UND DAUER

Um praktische Übungen zu ermöglichen und auf individuelle Bedürfnisse eingehen zu können, ist die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf zehn Personen begrenzt. Die Workshop-Module sind zweitägige Veranstaltungen mit jeweils acht Unterrichtsstunden, wobei es je nach Workshop einen unterschiedlich zusammengesetzten Mix aus der Erarbeitung von Orientierungsregeln und der eigenern Schreibarbeit gibt. Die Follow-Up Sessions sind als jeweils 3-stündige (3 Zeitstunden / 4 Unterrichtsstunden) Treffen konzipiert. Auch das Modul „Getting Published in English“ umfasst 4 Unterrichts- bzw. 3 Zeitstunden.

ORT UND TERMINE

Sowohl der Veranstaltungsort als auch die Termine werden flexibel mit Ihnen abgestimmt. Wir kommen gern an Ihre Einrichtung, können aber auf Wunsch auch einen geeigneten Tagungsort vorschlagen und die Organisation übernehmen.

MATERIALIEN

Die Workshopteilnehmer und -teilnehmerinnen werden mit einem ausführlichen Skript ausgestattet (inklusive weiterführender Literatur), das die behandelten Themen zusammenfasst und auf das sie auch später wieder zurückgreifen können. Es werden zahlreiche unterstützende Materialien und Ressourcen vorgestellt.

Um im Rahmen authentischer Textsituationen bleiben zu können, arbeiten wir mit Beispielen aus unserer alltäglichen Praxis und bitten auch die Teilnehmenden im Vorfeld des Workshops, Texte aus ihren aktuellen Forschungszusammenhängen einzureichen. Letzteres erlaubt es, uns ein bsseres Bild von den Stärken und Schwächen der Teilnehmenden zu machen und im Workshop zielgenau auf die evident gewordenen Bedürfnisse einzugehen. Alle im Workshop behandelten Inhalte und Materialien werden selbstverständlich vertraulich behandelt. 

PREISE

Preise nennen wir gerne auf Anfrage. Für Einrichtungen, die von der Umsatzsteuer befreit sind, kann können wirich einen reduzierten Workshop-Preis anbieten.